Expleo, einer der führenden Anbieter von Technologielösungen für die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften, kam kürzlich auf die Shortlist der  RegTech Insight Awards 2019 – mit einem neuen Tool, das unsere Datenexperten entwickelt haben. Dieses Data Feed Inspection Tool (DFiT) hilft, sowohl die Qualität der Daten zu verbessern, die von Banken an die Aufsichtsbehörden gesendet werden, als auch die Zeit für die Fehlerbehebung zu reduzieren.

Um Vorschriften wie MiFID II und EMIR einzuhalten, müssen Banken heutzutage immer größere und komplexere Datensätze aus einer Vielzahl von Quellen managen. Im Rahmen des im September 2018 eingeführten AnaCredit-Programms müssen die Banken beispielsweise jedes einzelne Darlehen, das in der Eurozone vergeben wird, der Europäischen Zentralbank (EZB) melden. Die EZB hat eine mehr als 2.000 einzelne Punkte umfassende Checkliste vorgelegt, die vor jeder vierteljährlichen Einreichung überprüft werden müssen.

Die Lösung von Expleo hilft Kunden durch Mess- und Reporting-Funktionen bezüglich der Compliance-Qualität, Inkonsistenzen der Daten vor der Übermittlung zu erkennen und zu beheben. DFiT für AnaCredit ist eine gebrauchsfertige Lösung, die auf der Talend Data Management-Plattform basiert. DFiT „übersetzt“ die verschiedenen von der Aufsichtsbehörde festgelegten Regeln in klare Jobs, die die Datensätze durchlaufen, um Inkonsistenzen zu identifizieren. Diese Jobs können Dateiformate, Datumsformate, Nachkommastellen, ISO/ISIN-Formatkonformität, Datenkonsistenz zwischen verschiedenen Datensätzen, die Zulässigkeit von Identifikatoren usw. umfassen.

Die Expertise von Expleo im End-to-End-Qualitätsmanagement ist eng verbunden mit detaillierten Kenntnissen der Anforderungen der Finanz-Aufsichtsbehörden und basiert auf langfristigen Kundenbeziehungen. Wir setzen dieses Wissen ein, um den richtigen Implementierungsansatz bereitzustellen und damit die Anforderungen von Regularien zu erfüllen, die ein periodisches Reporting von Datenfeeds erfordern.

Tags